Fahrzeugschein ändern

Zuständige Kommune

Verbandsgemeinde Zell (Mosel)

Zuständige Abteilungen

Zuständige Mitarbeiter

Leistungsbeschreibung

Bei folgenden Änderungen von Fahrzeug- oder Halterdaten ist eine Änderung der Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) erforderlich:

  1. Änderungen von Angaben zum Halter (Namensänderung, Adressänderung)
  2. Technische Veränderungen am Fahrzeuge (z.B. Änderungen
    der Fahrzeugklasse, der Emissionsklasse, der Kraftstoffart, der Energiequelle, der Leistung, der Abmessungen, des Gewichts)

Anträge / Formulare

Beantragung erfolgt persönlich oder durch einen schriftlich Bevollmächtigten

Fachlich freigegeben durch

MWVLW

Fachlich freigegeben am

18.05.2018

Welche Unterlagen werden benötigt?

Bei Änderungen der Anschrift:

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass mit Original der letzten Meldebescheinigung des Wohnortes; ausländische Staatsangehörige benötigen ein gültiges Ausweisdokument mit aktueller Meldebestätigung
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. der Fahrzeugschein
  • Fahrzeugbrief, wenn noch keine Zulassungsbescheinigung Teil II ausgestellt wurde
  • eine Vollmacht, wenn ein Bevollmächtigter  den Antrag stellt (der Ausweis des Bevollmächtigten und eine Ausweiskopie des Fahrzeughalters sind erforderlich

Bei technischen Änderungen:

  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Fahrzeugbrief bzw. Zulassungsbescheinigung Teil II, 
  • Nachweis über die Änderungen (technisches Gutachten TÜV oder andere technische Prüfstelle) und
  • eine Vollmacht, wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt (der Ausweis des Bevollmächtigten und eine Ausweiskopie des Fahrzeughalters sind erforderlich).

Bei Namensänderung:

  • gültiger geänderter Personalausweis oder Reisepass mit Original der letzten Meldebescheinigung, 
  • Namensänderungsurkunde, sofern sich die Namensänderung nicht anhand der Ausweisdokumente nachvollziehen lässt
  • Heiratsurkunde, sofern sich die Namensänderung nicht anhand der Ausweisdokumente nachvollziehen lässt
  • Zulassungsbescheinigung Teil I bzw. Fahrzeugschein
  • Zulassungsbescheinigung Teil II bzw. Fahrzeugbrief
  • eine Vollmacht, wenn ein Bevollmächtigter den Antrag stellt (der Ausweis des Bevollmächtigten und eine Ausweiskopie des Fahrzeughalters sind erforderlich).

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühren werden nach der Anlage zu § 1 der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) erhoben.

Die Höhe der Gebühren kann je nach Fallkonstellation variieren. Konkrete Auskünfte hierzu erteilt die jeweils örtlich zuständige Zulassungsbehörde



Links:

Bearbeitungsdauer

Sofort